header

In der Woche vor Palmsonntag versammelten wir uns im Stuhlkreis, um den Einzug von Jesus in Jerusalem zu hören und darzustellen. Zur Begrüßung sangen wir das Lied: ,,Einfach spitze, dass ihr da seid!“ Jedes Kind durfte sich dann ein buntes Tuch aussuchen und eine gelbe runde Decke wurde in die Mitte unseres Kreises gelegt. Die helle, gelbe Mitte erinnerte uns an die Sonne, die uns einen neuen Tag schenkt, die uns leuchtet, dass wir jedes Gesicht erkennen können.

Wir schauten uns an, wer in unserem Kreis sitzt. Mit unseren Händen verbanden wir uns auch zu einer Sonne und schmückten dann die Mitte mit goldenen Dreiecken und Edelsteinen aus. Das sah nun aus wie eine große goldene Krone und wir verbanden uns nun wie eine Krone. Mit braunen Tüchern legten wir nun Wege, die in die Stadt Jerusalem zeigen sollten und mit Bausteinen Tore, die in die Stadt führen. Wir hörten, was in der Stadt geschah, als Jesus mit seinen Freunden einzog. Gemeinsam sangen wir:,, Jesus zieht in die Stadt Jerusalem ein“. Auch im Rollenspiel spielten die Kinder den  Einzug Jesu nach.

Nachrichten

Abschlussausflug

Voller Vorfreude und mächtig aufgeregt starteten unsere zukünftigen Schulkinder mit uns, Christa und Marliese, zu einem  großen Abschlussausflug, der uns an den  Schweinfurter Baggersee führte. Schon zu Beginn hatten wir ein tolles Erlebnis an der Bushaltestelle. Eine fremde Frau sprach uns an und fragte wohin es denn ginge und ob es dort Eis zu kaufen gäbe. Als wir diese Fragen beantworteten zückte sie ihren Geldbeutel und spendierte uns 20 €. Das erlebt man nicht alle Tage. Als wir dann am Baggersee ankamen, stürmten wir zunächst das Trampolin und den ersten kleinen Spielplatz.

Besuch in der Kerschensteiner Schule

In diesem Jahr durften wir, die zukünftigen Schulkinder, am 1. Juli 21 die Schule besuchen. Wir wurden von der Grundschullehrerin begrüßt. Sie hatte eine richtige Schulstunde für uns vorbereitet. Wir hörten zunächst die Buchstaben A, E, I, M. Dann überlegten wir, ob wir diese Buchstaben in unserem Namen finden können. Anschließend sortierten wir Bilder wie z.B. von einem Affen, einem Esel, einem Indianer und einer Maus zu den jeweiligen Anfangsbuchstaben.

Alle Vögel sind schon da...

... Wer kennt nicht dieses schöne Lied? Wir haben im Frühling das Thema „Vögel“ aufgegriffen und gemeinsam überlegten wir, welche Vögel wir einmal genauer ansehen wollten. Gerade im Frühjahr kann man am besten live Vögel beobachten, denn sie sind unermüdlich im Einsatz. Sie suchen sich einen passenden Platz für ihr Nest und schon geht es los. Im Kindergarten haben wir auch Nistkästen aufgehängt (die wir jedes Jahr mit Männern aus dem Vogelschutzverein Schweinfurt und den Vorschulkindern basteln) und auch in diesem Jahr brüten darin Kohlmeisen. So können wir diese sehr genau beobachten.

­