header

Der Froschkönig

"In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, lebte ein König, dessen Töchter waren alle schön, aber die jüngste war so schön, dass die Sonne selber, die doch so vieles gesehen hat, sich verwunderte, sooft sie ihr ins Gesicht schien...". Mit diesen ersten Worten aus dem Märchen "Der Froschkönig" begann das Stück, das uns die Harzer Puppenbühne in diesem Jahr vorgespielt hat.

In den kurzen Pausen kam auch wieder die Schnecke Meme. Sie brachte uns sehr zum Lachen.

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Jetzt schreiben wir schon 2019. Wir hoffen, dass Sie mit einem guten Gefühl das alte Jahr abschließen konnten und frohen Mutes ins neue Jahr gekommen sind. Wir wünschen Ihnen, dass das neue Jahr viele wundervolle Momente für Sie bereithält und dass das, was nicht so toll erscheint, sich auch zum Guten wendet. Wir wünschen Ihnen, dass Sie immer wieder auch staunen können z.B. über die Kinderbilder, die wir Ihnen auch in diesem Jahr auf dieser Seite präsentieren. Viel Spaß damit!

Ihr Kindergartenteam

Lange bevor endlich der St. Martinstag gekommen ist, schallten unsere Lieder durch den Kindergarten. Natürlich probten wir auch das St. Martinsspiel. Voller Freude und Spannung erwarteten wir diesen Tag.

Da in diesem Jahr in unserer Gemeinde samstags Vorabendgottesdienst ist, feierten wir das Erntedankfest mit unserer Pastoralreferentin Fr. Maria Garsky am Montag im Kindergarten.

Bereits am 29.09.18, gleich zu Beginn des Kindergartenjahres, stand eine Familienwanderung auf dem Programm, um sich untereinander besser kennenlernen zu können.

Um mir den Übergang in die Schule einfacher zu gestalten, kommen wir jetzt schon in Kontakt mit den Schulkindern. Im Juli durften wir in die Kerschensteiner Schule eine erste Klasse besuchen und waren schon bei einer echten Schulstunde dabei.

Wie jedes Jahr hatten wir für den Pfarrfestsonntag mit unseren Kindergartenkindern eine kleine Aufführung geplant.

Viele Vorschulkinder aus vielen Kindergärten waren gekommen, um einer Einladung aus der Musikschule zu folgen. Gleich zu Beginn begrüßte uns ein Zauberer, der mit seinem Zauberlehrling einen musikalischen Eintopf kochen wollte.

Am 21.1.18 war es wieder soweit, wir feierten einen Wortgottesdienst in unserer Kirche.

Lange bevor endlich der St. Martinstag gekommen ist, schallten unsere Lieder durch den Kindergarten. Voller Freude und Spannung erwarteten wir diesen Tag. Dann war es endlich soweit. Wir feierten unser St. Martinsfest bereits am 10.11.17.

Auch wir im Kindergarten haben das Gesundheitsprojekt der AOK aufgegriffen. Jolinchen, das kleine Drachenkind, nimmt die Kinder mit ins Gesund-und-lecker-Land, in den Fitmach-Dschungel und auf die Insel „Fühl mich gut“.

Auch in diesem Jahr eröffneten wir unser Pfarrfest mit der Vorführung der Kindergartenkinder. Diese stand ganz unter dem Thema „Sommerzeit – Urlaubszeit.

Nachrichten

Osternestsuche

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir immer noch mit dem Coronavirus kämpfen. Daher arbeiteten wir wieder nur mit einer Notgruppe. So war die Zahl derer, die den Kindergarten besuchen durften, gering. Aber die Aufregung war groß und gespannt warteten alle, ob uns der Osterhase etwas bringen würde. Gemeinsam gestalteten wir zunächst eine kleine Osterfeier, dann entdeckten wir durch das Fenster, dass einige Osternester im Hof bzw. Garten standen.

Palmsonntag

In der Woche vor Palmsonntag versammelten wir uns im Stuhlkreis, um den Einzug von Jesus in Jerusalem zu hören und darzustellen. Zur Begrüßung sangen wir das Lied: ,,Einfach spitze, dass ihr da seid!“ Jedes Kind durfte sich dann ein buntes Tuch aussuchen und eine gelbe runde Decke wurde in die Mitte unseres Kreises gelegt. Die helle, gelbe Mitte erinnerte uns an die Sonne, die uns einen neuen Tag schenkt, die uns leuchtet, dass wir jedes Gesicht erkennen können.

Aschermittwoch

„Stopp“, so hieß es zu Beginn unserer Aschermittwochsandacht. „Stopp“, denn nun ist Fasching vorbei, wir halten an und beginnen die Fastenzeit. Zunächst hörten wir eine Geschichte, bei der Karlotta einen Fastenwürfel bastelt, auf dem Bilder von einem Auge, einem Ohr, einem Mund, zwei Händen, zwei Füßen und einem Herz dargestellt sind. Wie Karlotta, so hatten auch wir einen Würfel und gemeinsam überlegten wir, wie man mit dem Mund (der wurde als erstes gewürfelt) fasten kann.

­