header

Der Anfrage, von der Firma Winora Group im Hafen, ob wir an einer Spende interessiert sind, kamen wir gerne nach. Fr. Leitner staunte nicht schlecht, als ihr von einem freundlichen Mitarbeiter das gesamte Auto mit Rollern, Helmen und kleinen Geschenken vollgeladen wurde. Ein herzliches Dankeschön an die Firma Winora Group. 

Die Sonne steht tief, das Licht ist warm und golden. Der letzte Hauch des Sommers streichelt die Haut und bringt die Kinder zum Strahlen – und zum Fragen: „Die Sonne scheint … gehen wir nach draußen?“ Natürlich waren wir auch bei trübem Wetter an der frischen Luft und den Kindern hat es gefallen, doch die letzten Sonnentage genießen die Kinder!

In diese Zeit fällt eines der ältesten Feste der Menschheit: Erntedank. Es erinnert uns daran, dass die Gaben der Natur nicht immer selbstverständlich sind. In ganz einfachen Formen haben wir dieses Fest den Kindern nähergebracht:

Am 8. Oktober 2022 konnten wir wieder gemeinsam unser Erntedankfest in der Kirche St. Peter und Paul feiern. Zusammen mit dem Kaplan Hr. Ziegler und den Ministranten zogen wir in die Kirche ein. Vor dem Altar stellten wir unsere Erntegaben ab und dann sangen wir mit den Kindern gleich ein Lied. Gemeinsam dankten wir für die Ernte, beteten und lobten Gott.  

 

Nach langer Coronapause war es nun endlich wieder einmal soweit. Wir konnten ins SeniorenWohnen St. Elisabeth, um dort gemeinsam mit den Bewohnern/innen und Fr. Garsky, unserer Pastoralreferentin unser gemeinsames Gotteslob zu feiern.

Bereits seit 2009 gehen wir einmal im Monat zu den Senioren

Ab 1. September beginnt unser neues Kindergartenjahr. Wir starten mit 67 Kindern. In der Villa Regenbogen besuchen 6 neue Kinder die Krippe, ein Kind wechselt in die Villa Sonnenschein und 5 Kinder in die Villa Sternenzauber. Außerdem werden noch 3 neue Kinder in die Villa Sternenzauber und 9 neue Kinder (ab Oktober zusätzlich ein Kind) in die Villa Sonnenschein aufgenommen. Wir wünschen sowohl den neuen Familien als auch den „alten Hasen“ ein schönes und erlebnisreiches Kindergartenjahr und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Voller Vorfreude und mächtig aufgeregt starteten unsere zukünftigen Schulkinder mit uns, Petra und Marina, zu einem  großen Abschlussausflug, der uns an den  Schweinfurter Baggersee führte. Als wir dann am Baggersee ankamen, stürmten wir zunächst das Trampolin und den ersten kleinen Spielplatz. Danach ging es zum Klettergarten, wo wir uns mit unserer Brotzeit stärkten.

In diesem Jahr spielte uns die Harzer Puppenbühne das Stück "Oh wie schön ist Panama" vor. 

Der kleine Tiger und der kleine Bär sind gute Freunde. Und sie fürchten sich vor nichts, weil sie zusammen wunderbar stark sind. In ihrem Haus am Fluss haben sie es gemütlich. Der kleine Bär geht jeden Tag zum Fluss um Fische zu angeln, und der kleine Tiger geht in den Wald Pilze finden. Eines Tages fischt der kleine Bär aus dem Fluss eine Kiste aus Panama, die nach Bananen riecht.

Mit dem Bus fuhren wir zum Sennfelder Plan, dort wurden wir abgeholt und dann ging es zur Umweltstation. Dort angekommen ging gleich unsere große Erkundungsreise los. Wir staunten über die Dromedare und hielten uns bei den Eseln auf. Dann ging es durch den Japanischen Garten und anschließend natürlich auch auf den Spielplatz. Auch das große Aquarienhaus besichtigten wir. Dort ließen wir uns die im Main lebenden Fische genauer erklären und staunten nicht schlecht, als wir erfuhren, dass ein Hecht ca. 600 Zähne hat. Der Vormittag ging viel zu schnell vorbei und wir mussten zurück in den Kindergarten.

Auch in diesem Jahr durften wir, die zukünftigen Schulkinder, die Schule besuchen. Wir wurden von einer Grundschullehrerin begrüßt. Sie hatte eine richtige Schulstunde für uns vorbereitet. Wir hörten zunächst die Buchstaben A, E, I, M. Dann überlegten wir, ob wir diese Buchstaben in unserem Namen finden können. Anschließend sortierten wir Bilder wie z.B. von einem Affen, einem Esel, einem Indianer und einer Maus zu den jeweiligen Anfangsbuchstaben. Auf einem Arbeitsblatt schrieben wir diese Buchstaben zu den Bildern.

In diesem Jahr war es endlich wieder soweit, wir konnten unser Pfarr- und Sommerfest des Kindergartens feiern. Mit Liedern, Spielen und Tänzen rund um das Thema „Auf unserer Wiese ist was los“ eröffneten wir das Fest und anschließend gab es jede Menge Aktionen auf der Spielstraße. Ein wunderschöner Tag ging viel zu schnell zu Ende.  

In diesem Jahr wurden die zukünftigen Schulkinder erstmalig zum „Theater im Bahnhof“ eingeladen. Etwas unsicher starteten wir, da wir uns nicht vorstellen konnten, wo im Bahnhof Schweinfurt für Kindergärten ein Theaterstück aufgeführt werden sollte. Aber wir waren richtig und kamen auch sehr zeitig an, so dass wir die besten Plätze bekamen. Ein Clown erzählte uns mit seinen Freunden, wie man sich im Straßenverkehr zu verhalten hat. Es wurden viele Mitmachlieder gespielt und der Vormittag verging viel zu schnell.  

Die zukünftigen Schulkinder haben mit Begeisterung an einem Erste-Hilfe-Kurs, der von den Johannitern angeboten wurde, teilgenommen.

Wie reagiere ich, wenn jemand bewusstlos ist, wie verarzte ich einen Verletzten mit einer Platzwunde, wie tröste ich ein weinendes Kind und noch viele andere Situationen wurden  mit den Kindern besprochen und die entsprechenden Erste-Hilfe- Maßnahmen eingeübt.

 

Nachrichten

Spendenaktion

Der Anfrage, von der Firma Winora Group im Hafen, ob wir an einer Spende interessiert sind, kamen wir gerne nach. Fr. Leitner staunte nicht schlecht, als ihr von einem freundlichen Mitarbeiter das gesamte Auto mit Rollern, Helmen und kleinen Geschenken vollgeladen wurde. Ein herzliches Dankeschön an die Firma Winora Group. 

Herbstzeit bei den Krippenkindern

Die Sonne steht tief, das Licht ist warm und golden. Der letzte Hauch des Sommers streichelt die Haut und bringt die Kinder zum Strahlen – und zum Fragen: „Die Sonne scheint … gehen wir nach draußen?“ Natürlich waren wir auch bei trübem Wetter an der frischen Luft und den Kindern hat es gefallen, doch die letzten Sonnentage genießen die Kinder!

In diese Zeit fällt eines der ältesten Feste der Menschheit: Erntedank. Es erinnert uns daran, dass die Gaben der Natur nicht immer selbstverständlich sind. In ganz einfachen Formen haben wir dieses Fest den Kindern nähergebracht:

Wir danken für die Ernte

Am 8. Oktober 2022 konnten wir wieder gemeinsam unser Erntedankfest in der Kirche St. Peter und Paul feiern. Zusammen mit dem Kaplan Hr. Ziegler und den Ministranten zogen wir in die Kirche ein. Vor dem Altar stellten wir unsere Erntegaben ab und dann sangen wir mit den Kindern gleich ein Lied. Gemeinsam dankten wir für die Ernte, beteten und lobten Gott.  

 

­